Erfahrungsberichte:                       Studium an der Universidad Vina del Mar

Erfahrungsbericht von LIsa k.:

Details zum Auslandsstudium: Fall 2016
Studienart: ein Auslandssemester

 

„Hola! Seit Anfang August studiere ich nun an der Universidad Viña del Mar in Chile. Insgesamt werde ich für ein Semester in Chile studieren und bislang kann ich sagen, dass ich eine großartige Zeit voller neuer Eindrücke habe. Die Tatsache, dass die Uni nur fünf Minuten vom Strand entfernt ist macht das Studieren bei Sonnenschein zwar etwas schwierig, dafür bieten sich Freitage und Wochenenden an, um die unendlich vielen Möglichkeiten zum Reisen zu nutzen und die Kulturen Lateinamerikas zu entdecken. Bislang habe ich Chile und Peru bereist, nach dem Semester geht es dann noch in den Süden des Landes, nach Argentinien und Brasilien. Das Studieren in Chile unterscheidet sich nach meinen bisherigen Erfahrungen etwas von meiner deutschen Universität in Hamburg. Die Kurse sind mit durchschnittlich 5-10 Studierenden sehr viel kleiner und bieten mehr Raum zum Diskutieren, was sich in meinem Studium der Politikwissenschaft anbietet. Die Auswahl an Spanischkursen ist je nach Sprachniveau und Interesse riesig, zudem ist meine Uni sehr daran interessiert, den International Students viel von der chilenischen Kultur zu zeigen und mitzugeben. So finden fast wöchentlich Ausflüge zu Museen, Kulturstätten etc. statt. Der “International Club“ der UVM bietet zudem die Möglichkeit, chilenische und ausländische Studierende kennen zu lernen, beispielsweise durch Tandem Programme oder Sportangebote wie Surfen oder Wandern.Ein besonderes Highlight meiner bisherigen drei Monate gab es nicht, die Mischung aus Studieren, Reisen, die chilenische Kultur zu entdecken und Spanisch zu lernen ist wohl ein großes Highlight an sich, was ich jedem Studierenden weiter empfehlen würde.“