Was ist Freiwilligenarbeit?

Durch die Teilnahme an einem Freiwilligenprojekt kannst du gleich mehrere Dinge verbinden: Du lernst viel über dich selbst, sammelst neue Erfahrungen mit einer fremden Kultur und mit den Menschen in deinem Gastland und kannst dabei auch noch Gutes tun! Vor oder nach Durchführung des Programms kannst du natürlich auch durch dein Gastland reisen und es so noch besser kennen lernen.

 

Achtung: dieses Programm kann momentan nicht gebucht werden!


Deine Möglichkeiten

Als Teilnehmer unseres Programms wählst du aus vielen sozialen Projekten dein Wunschprojekt.

Folgende Tätigkeiten stehen zur Auswahl:

  • Arbeit mit Kindern und Jugendlichen (Unterrichten, Arbeit im Kindergarten, Sportprojekte, Arbeit im Waisenhaus)
  • spezielle Projekte wie das Unterrichten von Mönchen
  • Arbeit mit Tieren oder im Naturschutz
  • Arbeit mit behinderten Menschen
  • Arbeit im Klinikbereich/Gesundheitsbereich
  • In China bieten wir zudem ein vergütetes Teaching Programm an.

Die meisten Programme beginnen ab einer Aufenthaltsdauer von zwei Wochen. Das vergütete Teaching Programm in China hat eine Mindestdauer von einem Semester bzw. einem Jahr.

 

Du solltest mindestens 18 Jahre alt sein, an einigen Projekten ist aber auch eine Teilnahme ab 17 Jahren möglich (bitte sprich uns hierzu vorab an).


Was erwartet dich?

Freiwilligenaufenthalte finden häufig in Entwicklungsländern statt - eben dort, wo deine Hilfe auch tatsächlich benötigt wird! Hier erwarten dich viele spannende Erlebnisse, aber auch neue Herausforderungen.

 

Häufig herrschen geringere Lebensstandards vor als in unserer gewohnten Umgebung in westlichen Ländern. So ist es z.B. oft der Fall, dass es in der Unterkunft keine Waschmaschine gibt, sondern Programmteilnehmer ihre Wäsche mit der Hand waschen. Auf solche neuen Umstände solltest du dich einlassen können und ungewohnten Situationen mit Neugier begegnen.

 

Kultureller Austausch beruht auf Gegenseitigkeit. Bei deinem Aufenthalt wirst du eine andere Kultur hautnah erleben und somit lernen, sie besser zu verstehen. Du selbst wirst durch den Aufenthalt sehr wachsen und viele neue Eindrücke und Erfahrungen mitnehmen. Gleichzeitig wirst du deine eigene Kultur mit anderen teilen.

 

Es ist wichtig, nicht mit der Vorstellung ins Ausland zu gehen, die Menschen vor Ort "retten" zu wollen, auch wenn du vor Ort sicher viel Gutes tun wirst und dazu beiträgst, dass die Menschen, mit denen du arbeiten wirst, weltoffener werden. Die Welt wird durch deinen Einsatz ein klein wenig mehr zusammenwachsen!


Fotos: The Green Lion